Warten auf Weihnachten

image1(1)Gottesdienst und Weihnachtskonzert prägten am FMG die letzte Schulwoche vor den Feiertagen. So gestalteten Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen gemeinsam mit Pastor Fischer und Diakon Herrn Warner den diesjährigen Advents- und Weihnachtsgottesdienst in der Giesenkirchener Kirche St. Gereon. Für die Fachschaften evangelische und katholische Religion hatten Herr Meisen und Frau Deppe die Vorbereitung übernommen, dazu Texte, Musik und einen biblischen Impuls ausgewählt. Es ist eine gute Tradition, dass die Schulgemeinde des FMG zu den Festen des Kirchenjahres ökumenisch feiert. So kamen auch dieses Mal rund 500 Schülerinnen und Schüler im Gotteshaus zusammen. Die beiden Fachschaften wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien gesegnete Weihnachtstage!

Erfolge im Judo, Tischtennis und Volleyball

???????????????????????????????Es sind nicht die Sportarten wie Basketball oder Handball, in denen das FMG seit Jahren zu den stärksten Schulen der Stadt gehört. Aber: Die Schülerinnen und Schüler vom Asternweg können auch Judo, Tischtennis und Volleyball. So gewann Alexander Kestering (Klasse 6c) als einziger Starter der Schule bei der Judo-Stadtmeisterschaft in der Jahnhalle den Titel, beim Mixed Team Cup an der Tischtennisplatte waren – begleitet von Herrn Sproch – Till Köhler und Patrick Andernach (Klassen 7b und 7d) Beste ihres Jahrgangs.

IMG-20141216-WA0000Im Volleyball gewannen die Mädchen der Wettkampfklasse III mit Tanja Khacic, Paulina Raabe, Hannah Luttkus, Jule Schröder und Lisanne Klein kampflos die Stadtmeisterschaft und setzten sich im Halbfinale der Regierungsbezirksmeisterschaft mit 2:0 Sätzen gegen das Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld durch. Erst im Endspiel musste sich die von Frau Falter betreute Mannschaft dem Lise-Meitner-Gymnasium Willich geschlagen geben. Gratulation an alle Sportlerinnen und Sportler, herzlichen Dank an die beteiligten Lehrkräfte!

20141209_163507

Dreimal vorne beim Handball

IMAG0033IMG_6198IMG_6204Die Handballerinnen und Handballer des FMG bleiben ein Erfolgsgarant: Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften der Schulen belegten die Mannschaften vom Asternweg in drei von vier Wettkampfklassen Platz eins und qualifizierten sich damit für die Regierungsbezirksrunde im Januar 2015. Während die Jungen der Wettkampfklassen II und III klare Erfolge gegen das Gymnasium Odenkirchen und die Marienschule feierten, setzten sich die Mädchen der WK III knapp gegen Odenkirchen durch. Die älteren Mädchen mussten sich im Endspiel dem Nachbarn aus Odenkirchen geschlagen geben. Betreut wurden die Mannschaften von Francesco Lucia, Fabienne Nolden und Sahra Yalda.

Die Stadtmeisterschaften der WK I und IV werden ebenfalls im kommenden Monat durchgeführt. Danke an alle Beteiligten, nicht zuletzt an das Trainerteam des ATV Biesel für eine herausragende Jugendarbeit!

Jörg Schippers

Nachlese: Tag der offenen Tür 2014

TdoT14_Seite_1_Nachlese-ok-001„Wie funktioniert Chemie am Smartboard?“ Mit dieser einleitenden Frage beschäftigte sich ein Artikel der Rheinischen Post, der letzten Mittwoch zu unserem Tag der offenen Tür einlud.
Dass am Smartboard mit Hilfe des Internets und grafikfähiger Bildschirmoberflächen komplexe molekulare Verbindungen dreidimensional dargestellt und später für weitere Unterrichts-stunden gespeichert werden konnten – dies war nur ein Aha-Effekt, den die staunenden Gäste mit nach Hause nehmen konnten. So funktioniert Unterricht heute! Aber nicht nur so! Die Grundschüler der näheren und weiteren Umgebung, die am Samstag, den 29.11.2014 unsere Schule anlässlich des Tags der offenen Tür mit ihren Eltern besuchten, erlebten die Bandbreite unseres schulischen Lebens hautnah mit: In Schnupperstunden blieb es nicht beim einfachen Zusehen, sondern die potentiellen Nachwuchsschülerinnen und -schüler der kommenden fünften Klassen beteiligten sich rege im Deutsch-, Mathematik-, Erdkunde-, ja sogar am bilingualen Unterricht. Den anderen Pol des schulischen Angebots präsentierten unsere jungen Jazz-Tanz- und Zumbatänzerinnen, die zu rhythmischen Klängen zahlreiche Gäste zum Mittanzen aufforderten.
Die vielen Informationsveranstaltungen und Präsentationen – angefangen bei allgemeinen Auskünften über Erprobungsstufe und bilingualen Unterricht, weiter über Kunst, Musik und Theater, sodann Schüleraustausch, DELF, Europaschule, Elterncafeteria und Lernbüro sowie schließlich zum Ausklang die Big Band im FMG-Café – hinterließen bei den Gästen einen nachhaltigen Eindruck: Diese Schule lebt.
Der Vorlesewettbewerb, der in der Bibliothek mit Hilfe der Leiterin Frau Lindgens die beste Vorleserin der Klassen 6 ermittelte, beruhigte dann wieder viele Besucher: Auch wenn die neuen Medien, wie Smartboard und Powerpoint-Präsentation per Beamer, noch so beeindruckend sind, das gute alte Buch ist bis heute aus dem Unterricht zum Glück noch nicht verdrängt worden. Diese und andere Erkenntnisse ließen sich zum Abschluss dieses Tages im FMG-Café im PZ bei Kaffee, Kuchen und Torte bestens besprechen.

(Harald Schiffers)