Kunst-Ausstellungen: Spurensuche und Vielfalt

Foto Kunst 2016 3Am Ende eines künstlerischen Prozesses steht die Ausstellung – was im realen Leben das Ziel vieler Künstlerinnen und Künstler ist, gilt auch für die Schülerinnen und Schüler des FMG. Die jüngsten Kunstausstellungen fanden im März in der Stadtteilbibliothek und vor wenigen Tagen aus Anlass des Schulfestes statt. Dort zeigten die Kunstkurse der Jahrgangsstufe Q1 Arbeiten, die im Anschluss an eine Exkursion zur Kunstakademie Düsseldorf unter der Leitung von Frau Fouchs entstanden. Vor allem die große Vielfalt in der künstlerischen Auseinandersetzung und die professionelle Umsetzung führten zu viel Lob und Interesse an der Ausstellung mit dem Titel „Unity in Diversity“ (Fotos 1 und 2). Bereits im Frühjahr präsentierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 unter Leitung von Frau Kusinski die Ausstellung „Biografische Spurensuche“ zum Kunstbereich der Ästhetischen Forschung. Dazu erstellten sie im Unterricht „Koffer und Kisten voller Leben“, schufen so fiktive Biografien oder rekonstruierten den real gegebenen Lebenslauf einer Person aus der Vergangenheit (Fotos 3 und 4). Danke an alle Künstlerinnen und Künstler!

Foto Kunst 2016 1

Foto Kunst 2016 5Foto Kunst 2016 6

Vorstellung des LEGO-Studios

IMG_6437Ein Stelldichein der hiesigen Medien gab es am Montag in Raum 252 des FMG: Der Fernsehsender CityVision, Radio 90.1 und mehrere Printmedien informierten sich am Asternweg über das LEGO Education Innovation Studio (LEIS) – eine im gesamten Rheinland einzigartige Lernumgebung, die im kommenden Schuljahr mit Hilfe von Spenden an gleicher Stelle eröffnet werden soll. LEGO-Module und Unterrichtsmaterialien sollen dann Schülerinnen und Schüler aller Mönchengladbacher Schulen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistern. Durch Bauen, Forschen und Experimentieren sollen sie Medien- und Sozialkompetenz entfalten und sich in Teamarbeit und Kommunikation üben. Der Beitrag von CityVision war bereits am Abend im Programm und ist über die Homepage des lokalen Fernsehsenders oder den Link  https://youtu.be/9oyTXeHvQLA abrufbar, Angaben zum Förderkonto machen Schule und die MGconnect-Stiftung.

 

Platz eins im Schach bei der DJEM

Screenshot_2016-05-31-16-39-37Einen außergewöhnlichen Erfolg feierte Sönke Leßmann, Schüler der Klasse 6b des FMG, bei der diesjährigen Deutschen Jugend-Einzel-Meisterschaft (DJEM) im Schach: Bei der mehrtägigen Veranstaltung in Willingen / Sauerland sammelte er in seiner Leistungsklasse bis 1600 DWZ (deutsche Wertungszahl) herausragende sechs Punkte von neun möglichen und belegte in einem Teilnehmerfeld von 116 Spielern den 15. Platz. In seiner Altersklasse U12 bedeutete das sogar den ersten Platz und wurde mit einem Sonderpreis samt Urkunde und Medaille belohnt. Sönke trainiert seit mehreren Jahren bis zu dreimal pro Woche in Trainingsgruppen und einzeln, zusätzlich werden zu Hause Schachaufgaben erledigt. Wettkämpfe bestreitet er für den Rheydter SV in U12- und U20-Mannschaften sowie in der Regionalliga der Senioren. Zum Ausgleich spielt Sönke Fußball und ist Fan von Borussia Mönchengladbach – da kann der Kopf ein wenig abschalten. Das FMG ist jedenfalls stolz auf seinen „schlauen Kopf“ und gespannt auf weitere Ergebnisse. Herzlichen Glückwunsch!

?????????????

?????????????

Theater-AG präsentiert Thriller

Foto Theater 2016Im Schutz der Dunkelheit agieren die, die nichts Gutes wollen, die stehlen, die rauben und morden. Es ist also nur verständlich, wenn die Dunkelheit unter Verdacht steht. Aber hat sie all die Taten begangen? Wie wird ein solcher Prozess ausgehen? – Die Theater-AG des FMG unter Leitung von Frau Hellmuth lädt in diesem Jahr zu einem selbst erdachten phantastischen Thriller mit dem Titel „Der Schatten im Licht“. Die Aufführungen finden am Donnerstag und Freitag, 16. und 17. Juni, um 19:30 Uhr im Pädagogischen Zentrum am Asternweg statt. Karten kosten drei Euro für Schülerinnen und Schüler und fünf Euro für Erwachsene.

Eindrücke vom Schulfest

Französisch-Wettbewerb am FMG

Frankreich Fahne„Bonne chance!“, heißt es heute am Asternweg bei der Endrunde des 22. Fremdsprachen-Wettbewerbs aller weiterführenden Schulen der Stadt Mönchengladbach: Unter Leitung von Herrn Poschen und Herrn Rolfes werden zwölf Schülerinnen und Schüler von sechs verschiedenen Schulen eine mündliche Prüfung in französischer Sprache absolvieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden zuvor mit Hilfe eines schriftlichen Tests ermittelt, bei dem sie ihr sprachliches und landeskundliches Wissen unter Beweis stellten. Vom FMG qualifizierten sich Lena Wirtz (Klasse 9d) und Lejla-Sophia Fränzel (Jahrgangsstufe EF) für die Endrunde. Die Gewinnerin bzw. den Gewinner des Wettbewerbs erwartet ein mehrtägiger Aufenthalt in Paris, aber auch alle anderen Teilnehmer erhalten interessante Preise.

Wir freuen uns auf einen schönen Wettbewerbsnachmittag und wünschen viel Erfolg!

Sabine Hommen

Platz sieben bei der Mini-EM

Foto Mini-EM 2016 GruppeEin tolles Erlebnis war für die Fußballerinnen und Fußballer aus den fünften Klassen des FMG die AOL-Mini-EM im Nordpark. Als Vertreter Rumäniens gewannen sie auf den Kunstrasenplätzen am Gladbacher Stadion das Eröffnungsspiel gegen Frankreich (2:0) sowie gegen die Schweiz (3:1) und Albanien (2:1), mussten sich als Gruppensieger erst im Viertelfinale gegen die Slowakei mit 1:3 geschlagen geben. Danach gab es ein unglückliches 1:3 nach Neunmeterschießen gegen Spanien, ehe zum Abschluss Tschechien mit 5:0 bezwungen wurde. Betreuer Georg Peters setzte acht Jungen und zwei Mädchen ein, durfte sich am Ende mit ihnen über Platz sieben unter 24 Mannschaften und einen redlich verdienten Pokal freuen. Danke an die Veranstalter und alle Beteiligten!

Tagebuch aus Compiègne

Frankreich 2016Nach dem ersten Teil des diesjährigen Frankreich-Austausches am FMG traten unsere Schülerinnen und Schüler Ende April den Gegenbesuch in Compiègne an. Hannah Otten (Klasse 9a), Lisa Schweimer und Anna Hasler (beide 9b) verfassten dazu das folgende lesenswerte „Tagebuch“. Das Foto zeigt die Gruppe im Schlossgarten von Chantilly.

22. April, 8.45 Uhr, Parkplatz am FMG. Jetzt beginnt die Fahrt nach Compiègne.

16 Uhr: Ankunft in Compiègne

Nach einer 7½-stündigen Busfahrt freuen wir uns auf unsere französischen Gastgeberinnen und Gastgeber. Nachdem wir von den Eltern abgeholt worden sind, verbringen wir den Tag in den Familien.

23. & 24. April: Wochenende in den Gastfamilien

25. April: Ausflug nach Amiens

10 Uhr: Besuch des Hauses von Jules Verne

In zwei Gruppen werden wir durch das Haus des berühmten französischen Schriftstellers geführt und können einen Einblick in sein aufregendes Leben gewinnen.

12 Uhr: Besichtigung der Kathedrale und Freizeit in der Stadt

26. April: PARIS!!!

11 Uhr: Rundgang in Paris

Nachdem wir uns den Eiffelturm angesehen haben, machen wir eine Rundfahrt auf der Seine mit den Bateaux-Mouches. Wir sehen fast alle weltbekannten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Notre Dame oder das Palais de Justice. Danach laufen wir zum Arc de Triomphe und genießen eine kurze Freizeit, die wir zum Beispiel mit Shopping auf den Champs Elysées verbringen.

27. April: Ein Tag in Compiègne.

9 Uhr: Empfang im Rathaus von Compiègne

Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt hält eine Willkommensrede mit Informationen über die Stadtgeschichte und schenkt jedem von uns einen Anstecker mit dem Wappen der Stadt. Danach müssen die französischen Schülerinnen und schüler in den Unterricht am Collège Jacques Monod und wir haben Freizeit in der Stadt.

ab 12 Uhr: Nachmittag in den Familien

28. April: Ausflug nach Senlis und Chantilly

10 Uhr: Besuch des Schlosses von Chantilly

Wir gehen in den Schlossgarten und machen dort ein Gruppenfoto (s.o.). Danach fahren wir nach Senlis und gucken uns in unserer dreistündigen Freizeit die mittelalterliche Stadt an.

14 Uhr: Museum für Graffiti

29. April: Rückfahrt nach Giesenkirchen

Nach der gemeinsamen Woche fällt uns allen der Abschied sehr schwer, dennoch freuen wir uns, nach Hause zu kommen. Der Austausch war für uns alle etwas Besonderes und wir haben viele neue Freunde gefunden, die man hoffentlich bald wiedersehen wird!