Aktionen zum Welttag des Buches

Foto Degenhardt 2017Wie unterhaltsam eine Begegnung mit Büchern sein kann, zeigte sich einmal mehr bei den Aktionen zum diesjährigen Welttag des Buches. „Wie spät ist es? Ich stehe unter Zeitdruck“, kommentierte Dejan aus der 5c kurz vor Ende des Besuchs in der Buchhandlung Degenhardt. Dort hatten an den beiden vergangenen Tagen alle Fünftklässler des FMG Zeit zum Stöbern, nachdem sie bei einer Rallye Fragen beantwortet und Aufgaben gelöst hatten. „Das geheimnisvolle Spukhaus“, die Geschichte aus dem kostenlos zur Verfügung gestellten Band, werden die Klassen in den nächsten Tagen besser kennenlernen – so wie hoffentlich noch viele Bücher! Danke an alle Beteiligten!

Einladung Podiumsdiskussion

ANKÜNDIGUNG und EINLADUNG

HOMEPAGE4

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2017 am FMG, organisiert von unserer SV! Schülerinnen und Schüler stellen Fragen an die folgenden Kandidaten:

Frank Boss (CDU), Hans-Willi Körfges (SPD), Lena Zingsheim (Grüne), Daniel Winkens (FDP), Rohat Yildirim (Linke). Einlass ist um 18.30 Uhr.

Kunstwerk des Monats

FMG-Kunstwerk des Monats

In der ersten Woche nach den Osterferien starten wir unsere neue Rubrik „FMG-Kunstwerk des Monats“.

Die ersten Beispiele beziehen sich auf das Abiturthema „Konstruktion von Wirklichkeit im Werk von Gerhard Richter“, erarbeitet im Q2-Kurs von Frau Kusinski:

Landschaftsvisionen – Gestaltung einer beeindruckenden Landschaft mit Hilfe von Zufallsverfahren (z.B. Rakeln, Décalomanie etc.) und durch die Integration fotografischen Bildmaterials.HOMEPAGE2

Die Landschaft soll hierbei Ausdruck einer selbst gewählten Stimmung und der eigenen subjektiven Vision eines Landschaftsraums sein. Ausgangspunkt der praktischen Arbeit waren unterschiedliche fotografische Bildmaterialien zu Landschaftsräumen, farbliche Zufallsergebnisse, die beim Umgang mit den Verfahren des Rakelns, Spachtelns und der Décalcomanie entstanden sind, sowie die klassische Bearbeitung mit Pinsel und Acrylfarben.

Künstler: Nils Frobel (Bild 1) und Svenja Milczynski (Bild 2)

HOMEPAGE3

 

 

 

Kleine Aktion – große Wirkung

Kleine Aktion – große Wirkung
Die 9c sammelt Spenden gegen den Hunger

Es ist die größte humanitäre Katastrophe seit 1945. Die UN warnen davor, dass bis zu 20 Millionen Menschen in Somalia, Nigeria, dem Südsudan und dem Jemen den Hungertod sterben könnten.

HOMEPAGE

Als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c dies hörten, schnellten spontan acht Finger in die Höhe, die bereit waren eine Spendenaktion vorzubereiten. Die acht Mädchen, zu denen diese Finger gehörten, recherchierten Hintergrundmaterial, erstellten Poster, sprachen Pausenzeiten ab und sammelten Spenden im Foyer des FMG.
Innerhalb weniger Tage kamen so knapp 300€ zusammen. Die Mädels, die eine solche Aktion zum ersten Mal bestritten hatten, freuten sich. Sie können sich weitere Aktionen vorstellen – kleine Schritte, die zu etwas Großem beitragen und ganz nebenbei das Bewusstsein der Schulgemeinschaft für globale Probleme schärfen.
Begleitet wurde diese Aktion von Frau Vollbach.