Am 3. Juli ist TRIXITT-Tag am FMG!

Am 03.07.2018 findet die Erstauflage des neuen Schulsport-Events am FMG statt. Dann lernen wir ertmals TRIXITT in unserem Schulalltag kennen. Ab 9.00 Uhr kommt es auf der Gymnastikwiese und dem Sportplatz Asternweg zu Klassenduellen mit vielen Wettkämpfen und ganz außergewöhnlichen sportlichen Herusforderungen.

In jedem Jahrgang treten unsere Klassen in Multifunktionscourts mit Rundumbande (Fußball und Floorball), in der Schießbude und beim Völkerball in der Ballerecke gegeneinander an. Spannung, Spaß und eine Menge Aufgaben warten auf uns, Teamgeist und Power müssen wir an diesem Tag reichlich mitbringen. Auch werden uns u. a. der Speedmaster-Sprint, der Kängurusprung und das Volltreffer-Spiel einiges abverlangen und viel Spaß bereiten.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch von Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden. Das TRIXITT-Team errichtet für alle Gäste eine “Zuschauer-Lounge”.

Die Veranstaltung findet von 9-13 Uhr statt. Unterrichtsbeginn ist für alle Klassen um 8.30 Uhr an der Sporthalle!

Die Fachschaft Sport

Die 7c kämpft gegen Menschenrechtsverletzungen bei der Handyproduktion

Blut im Handy – nicht mit uns!

Seit Montag, dem 25.6.2018, steht die Handy-Sammelstelle der 7c am FMG bereit. Die ganze Woche noch können nicht mehr genutzte Handys abgegeben werden, um so aktiv zum Menschenrechtsschutz beizutragen.

Wie bitte? Was sollte denn das verstaubte Handy in der Schublade mit Menschenrechtsverletzungen zu tun haben? Die 7c fand es im Politikunterricht heraus:

Menschenrechtsverletzungen werden bei jedem Produktionsschritt begangen: Von der Mineralienförderung, vor allem im Kongo, über die Zusammensetzung der Handys in riesigen Fabriken in China und nicht zuletzt beim ungeschützten, lebensgefährlichen Recycling in Indien oder Ghana.

Wer sein Handy abgibt, liefert Rohstoffe, die dann nicht unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo gefördert werden müssen. Recycelte Handys müssen nicht unter inhumanen Arbeitsumständen neu zusammengesetzt werden und das Recycling wird hier in Deutschland unter Umweltstandards fachgerecht durchgeführt – und nicht in Entwicklungsländern, wo Menschen und Umwelt erheblichen Schäden nehmen.

Die eingesammelten Handys gehen an den NABU, der die Daten auf den Handys fachgerecht löscht und den Erlös der Althandys (pro Handy 1,60€) in die Renaturierung der Havel fließen läßt.

c5829431-7426-47ec-9e71-77465f69c3eaAm Stand selbst gibt es viel zu entdecken: Die einzelnen Produktionsschritte und die Menschenrechtsverletzungen, die damit einhergehen, aber auch eine eigens gestaltete Website zum Thema und ein Online-Spiel!

Kommt vorbei und macht mit!

FMG Schülerinnen und Schüler coachen an der Grundschule

Ab dem 25.06. werden einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der benachbarten Grundschule coachen.

Wie läuft das genau ab?

IMG_2256IMG_2257

Am ersten Mai-Wochenende fand unter der Leitung von Frau Oellers und Frau Hommen ein Vorbereitungswochenende im Sportdorf in Hinsbeck statt. 24 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen haben sich in Kleingruppen motiviert und engagiert in verschiedene Themengebiete, wie Motivation, Lerntechniken, Konzentration und Organisation, eingearbeitet. Dabei gab es neben kleinen Input-Phasen auch immer wieder die Möglichkeit, einzelne Methoden selbst auszuprobieren und zu bewerten. Glücklicherweise war das Wetter sehr gut, sodass viele Übungen und Teamspiele auch nach draußen verlegt werden konnten.

IMG_2259IMG_2258IMG_2260

Nach diesem Ausbildungswochenende sind alle Coaching-Gruppen nun gespannt auf ihre Arbeit in der Grundschule Giesenkirchen: Welche Methoden werden funktionieren? Was wird den Grundschülerinnen und Grundschülern Spaß machen? Wo brauchen sie unsere Hilfe?

Wir freuen uns auf diese ersten Eindrücke vor den Sommerferien!

Verletzungspech und Platz vier in NRW

Foto Fußball Landesmeisterschaft 2018Einen ereignisreichen Tag erlebten die Fußballerinnen des FMG bei der Landesmeisterschaft im Jugendleistungszentrum von Bayer Leverkusen. Die besondere Atmosphäre wurde leider jedoch sehr schnell von mehreren Verletzungen getrübt. So standen nach der ersten Begegnung gegen den späteren Landesmeister aus Leverkusen (0:2) gerade mal noch sieben gesunde Mädchen der Jahrgänge 2002-04 zur Verfügung… Beachtlich, dass es nach einem 2:1 gegen das Gymnasium Soest und knappen Niederlagen gegen Schulen aus Münster (0:1) und Verl (2:3) trotzdem noch zu Platz vier reichte – eine tolle Leistung! Gute Besserung und danke an alle Beteiligten, vor allem Hans und Erik Kellers für die fachkundige Unterstützung!

Das Foto zeigt (oben von links) Hans Kellers, Elena Esser, Finja Koch, Mara Rödiger, Laura Kaiser, Kea Kellers, Anna-Lena Käufer, Herrn Schippers, (unten) Anna Häberer, Lisa Wimmers, Marie Müller, Louisa Schmitz und Jule Kellers.

Römer zum Anfassen – Ausflug der 6b

Aufgrund des großen Interesses, das die Schüler*innen der Klasse 6b im Unterricht am Thema „Rom in der Antike“ zeigten, bekamen sie die Möglichkeit am vergangenen Dienstag den Römern im nahe gelegenen Neuss einen Besuch abzustatten. In Begleitung von Frau Hollaus und Frau Gesell konnten die Kinder die Sonderausstellung „Römer zum Anfassen“ im Clemens Sels Museum erkunden.

Wie fühlt sich eine Metallrüstung auf der Haut an? Wie schwer waren die einzelnen Teile des Marschgepäcks eines römischen Infanteristen? Wie mahlten die Römer Mehl? Zahlreiche Rekonstruktionen durften angefasst, angezogen und ausprobiert werden und boten den Schüler*innen auf diese Weise einen ganz neuen Einblick die Lebenswelt der Römer abseits des üblichen Geschichtsunterrichts.

20180529_11035920180529_11172520180529_111018

Wer auch einmal auf diese Weise in das alte Rom eintauchen möchte, muss sich beeilen, denn die Sonderausstellung ist nur noch bis zum 10.06. in Neuss zu Gast und zieht dann weiter.

Marie Gesell und Regina Hollaus