Ausflug in die Buchhandlung zum Welttag des Buches

Anlässlich des Welttags des Buches am 23. April unternahmen unsere 5. Klassen wieder einen Ausflug in die nahegelegene Buchhandlung Degenhart in Mönchengladbach. Nach einem spannenden Quiz und einer Rallye durch den Buchladen wurde auch direkt im diesjährigen Buchgeschenk „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ von Sabine Zett gelesen (siehe Foto).

image1editMit diesem Buchgeschenk unterstützt die Stiftung Lesen zusammen mit anderen Partnern die Leseförderung. Wir sagen Danke und freuen uns, wenn es im nächsten Jahr wieder heißt “Ich schenk dir eine Geschichte”.

SpaniereditNun geht es ans gemeinsame Lesen und Bearbeiten des Jugendromans im Unterricht. Die Schüler sind schon ganz gespannt, ob Lenny den Skateboardwettbewerb gewinnt…

Teresa Spanier und Thomas Meisen

FMG-Schüler im Radio – Europa goes “ON AIR”

Die beiden Q2 Zusatzkurse Geschichte des Franz-Meyers-Gymnasiums haben in Kooperation mit dem Internetradiosender „Gladbach Plus“ unterschiedliche Beiträge zum Thema „Europa in historischer Perspektive“ aufgenommen. Dabei sollten die Schülerinnen und Schüler ein selbst gewähltes historisches Themengebiet so aufarbeiten, dass ein für die Zuhörer interessanter Beitrag entsteht. Die Besonderheit dabei ist die europäische Perspektive, mit der die Schülerinnen und Schüler historische Probleme und Phänomene mit aktuellem Bezug erarbeiten sollten. Neben Interviews entwickelten die Schülerinnen und Schüler Gedichte, Diskussionen, historische Erzählungen und vieles mehr, die einen Einblick in wichtige (aber bei weitem nicht alle) Stationen der für uns noch heute bedeutenden Europäischen Geschichte bieten sollen.

29496222_1825180904200671_8931753732150743932_nDer erste Teil wird am Sonntag, dem 18.03.2018 um 13.00 Uhr bei gladbach-plus.de ausgestrahlt. Der zweite Teil folgt am  25.03.2018 um die gleiche Zeit.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Schiro von gladbach-plus.de, der durch seine Kompetenz und seinen Einsatz dieses Projekt erst möglich machte.

 Thomas Rettwitz