Gemeinsamer Schulvertrag

Die Zusammenarbeit von Schülern, Lehrern und Eltern ist zwar durch das Schulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen formal geregelt, aber wir sind der Ansicht, schulische Arbeit ist nur mithilfe konkreter pädagogischer Vereinbarungen sinnvoll und erfolgreich. Demzufolge formulierten Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer gemeinsame Leitgedanken unserer pädagogischen Grundsätze wie auch Vereinbarungen zur Zusammenarbeit zwischen Schülern und Lehrern. Der daraus entstandene Schulvertrag hat das Ziel, das Lernen am FMG transparent und nachvollziehbar zu machen, um sich dadurch stärker mit „unserer Schule“ zu identifizieren.

Der Schulvertrag wird bei der Anmeldung den Eltern gemeinsam mit einer umfangreichen Informationsbroschüre ausgehändigt und  von Schülern, Eltern und Klassen­lehrerinnen/lehrern unterschrieben. Nach einer ausführlichen Besprechung des Vertrages in den ersten Schultagen durch die jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrer dient er in den weiteren Schuljahren dem Zweck, die gemeinsam formulierten Grundsätze immer mal wieder in Erinnerung zu rufen.

Den Schulvertrag des Franz-Meyers-Gymnasiums finden Sie hier: Schulvertrag.