DELF

_MG_5924DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Francaise) ist ein staatliches Sprachdiplom, das vom Französischen Kulturinstitut in Düsseldorf angeboten wird. Es stellt eine Zusatzqualifikation zu Ausbildung, Studium und Beruf dar.

Das DELF-Diplom besteht aus einer schriftlichen Prüfung (an der eigenen Schule) und einer mündlichen (an einer Schule in der Umgebung- vor französischen Prüfern). Mit der Vorbereitung auf die Prüfung erwerben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Fähigkeit, mit alltäglichen Sprechsituationen in Frankreich umzugehen. Stärker als im schulischen Französischunterricht ist DELF auf die Praxis bezogen.

Die Schülerinnen und Schüler treffen sich einmal wöchentlich in der Zeit zwischen September und Dezember zu einer etwa einstündigen AG im Anschluss an den regulären Unterricht. In dieser AG werden das Hör- und Leseverstehen sowie das praxisorientierte Sprechen intensiv eingeübt. Die Kurse sind gestaffelt in A1 (ab Klasse 7), A2 (ab Klasse 8), B1 (ab Klasse 9 ) und B2 (Oberstufe). Bei der Anmeldung zur Prüfung fallen Gebühren an, die zwischen ca. 22,00 und 60,00 € betragen (Stand Oktober 2013).