Bilingualer Bildungsgang

 

25Logo1 (1)1.    Die Vorteile des bilingualen Unterrichts am FMG

  • Einziger vollständig etablierter bilingualer Bildungsgang mit der Zielsprache Englisch in Mönchengladbach (seit 1990) mit entsprechender Erfahrung
  • Erwerb des „Bili-Zertifikats“ mit dem Abitur (gefragte Zusatzqualifikation bei Bewerbungen, teilweise Studierbefähigung)
  • Überdurchschnittliches Abschneiden bei schulischen Zusatztests (VERA-Tests, Big Challenge, Business English, IHK-Test, Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Cambridge-Tests)
  • Vertiefte Englischkenntnisse als Voraussetzung für die internationale Kooperation in allen anderen Bereichen (z. B. Englisch als Wissenschafts-, Rechts-, Politik- und Diplomatensprache)
  • Erweiterte Englischkenntnisse (Spezialwortschatz) als Basis vieler zukunftsträchtiger Studiengänge und Berufsfelder (Englisch als Lern- und Lehrsprache)
  • Deutliche Vorteile bei der Absolvierung von Sprachtests und Sprachleistungsnachweisen zur Studienberechtigung im Ausland (z. B. Cambridge-Zertifikate, TOEFL-Test)


2.    Die Bedeutung der Zielsprache Englisch

  • Englisch wichtigste Sprache der Welt (nach Verbreitung und Bedeutung als internationales Verständigungsmittel): ca. 700 Millionen Muttersprachler, in 51 Staaten Amtssprache
  • Verstärkung der Weltgeltung des Englischen durch die Fortentwicklung der europäischen Einigung und die Globalisierung der Wirtschaft (Arbeitssprache Englisch)
  • Englisch wichtigste Bildungs- und Wissenschaftssprache (nach Verbreitung und Bedeutung als Literatursprache der Wissenschaften)
  • Englisch wichtigste Kultur- und Mediensprache (nach Verbreitung und Bedeutung in Musik, Kunst, Literatur und den Medien)
  • Englisch wichtigste Lehr- und Lernsprache der Welt (nach Verbreitung und Bedeutung als erste zu erlernende Fremdsprache an Schulen und Hochschulen)

BiliLogogross23.    Die Anforderungen an die bilingualen Schülerinnen und Schüler

  • Sprachbegabung und die Motivation, mehr Vokabeln und Sprachstrukturen in kürzerer Zeit zu erlernen
  • Bereitschaft, mehr Zeit für Hausaufgaben und Projekte zu investieren und mehr Unterrichtszeit an der Schule zu verbringen
  • Bereitschaft, Englisch als Lernsprache zu akzeptieren
  • Interesse an den Sachfächern: Bilingualer Sachfachunterricht ist kein Sprachunterricht und kein Förderunterricht

4.    Der Aufbau des bilingualen Bildungsgangs am FMG

  • „Mehr Englisch für alle“ in der Erprobungsstufe (Klassen 5 und 6): Englisch-Zusatzunterricht (EZ) als Vorbereitung für den bilingualen Sachfachunterricht ab der Klasse 7 – eine Wochenstunde (67,5‘) Englischunterricht mehr für alle Schülerinnen und Schüler, Inhalte: Erlernen neuer Vokabeln, Strukturen und Sprachanwendungen, Vertiefung und Festigung des erlernten Stoffes, Erlernen von Kommunikations- und Präsentationstechniken

Chance für alle Schülerinnen und Schüler die Fremdsprache Englisch intensiver und umfassender zu erlernen!

  • Bilingualer Sachfachunterricht ab der Klasse 7: Fortführung einer oder mehrerer bilingualer Lerngruppen in der Mittelstufe (ab Jahrgangsstufe 7), Sachfachunterricht in Biologie, Politik und Erdkunde nach Lehrplanvorgaben in Englisch bis zur Klasse 9 (in der Regel eine zusätzliche Wochenstunde im Sachfach!)

Kein Nachteil für bilinguale Schülerinnen und Schüler, da die Lehrinhalte mit denen des regulären Sachfachunterrichts identisch sind!

  • In der Oberstufe kann mit dem Abitur das bilinguale Zusatzzertifikat für Gymnasien in Nordrhein-Westfalen erworben werden, ab der EF Belegung eines Grundkurses „Erdkunde bilingual“ und ab der Q1 Belegung eines LK Englisch
  • Lernplankonformer, regulärer Englischunterricht im bilingualen Bildungsgang ohne Unterschied zum Regelbildungsgang

Keine Vor- oder Nachteile für „Bilis“ oder „Nicht-Bilis“ im Englischunterricht – auch die Bewertungskriterien sind gleich!

BiliStundenFAQ zum Bilingualen Bildungsgang

Ausführliches Gesamtkonzept als pdf

Informationen zum Übergang in die Klasse 7 (bilingualer Sachfachunterricht)

Habe ich Ihr Interesse geweckt, bist Du auf unseren bilingualen Unterricht neugierig geworden? Sind noch Fragen offen, ich werde diese gerne beantworten!

E-Mail: bilingualerbildungsgang@fmg-mg.de

Telefon: 02166/9865-0 – ich rufe auch gerne zurück!

Markus Köhn, StR, Koordinator des bilingualen Bildungsganges am FMG