Europaschule

logo_europaschule.jpgDas Franz-Meyers-Gymnasium ist als Europaschule zertifiziert. Dies bedeutet: Internationale Projekte und Partnerschaften müssen einen deutlichen Schwerpunkt der schulischen Arbeit bilden.

Dazu gehören sämtliche nachfolgend aufgeführten Kriterien:

  • Verstärkte und intensivierte Vermittlung von Sprachen

Europaschulen bieten ein größeres Angebot an Fremdsprachenunterricht als andere Schulen – so kann man am FMG in der Oberstufe Italienisch als neu einsetzende Fremdsprache wählen.

  • Teilnahme an europäischen Projekten und Wettbewerben

Von der europäischen Gemeinschaft und verschiedenen Institutionen werden europäische Projekte (wie z.B. COMENIUS) und Wettbewerbe angeboten, die auch am FMG regelmäßig durchge­führt werden, z. B. in den letzten Jahren ein Literaturprojekt mit Italien, ein Kochprojekt mit der Türkei und ein Comenius-Projekt mit der Türkei und Finnland. Alle zwei Jahre findet ein europäisches Schulfest statt.

  • Austauschprogramme

Hierbei geht es um Austauschprogramme für Schülerinnen und Schüler (auch außerhalb von Europa) mit dem Ziel der Erweiterung der interkulturellen, fremd­sprachlichen, organisatorischen und methodischen Kompetenzen. Gleichzeitig führen wir auch Lehreraustauschprogramme mit verschiedenen Ländern durch und haben regelmäßig Fremdsprachen- und Comeniusassistenzkräfte zu Gast am FMG.

  • Europäisches Praktikum

Auf Wunsch kann das Berufspraktikum in den Niederlanden abgeleistet werden (Venlo).

 

Quelle: Kriterienkatalog Zertifizierung Europaschule