Bouldern

„Bezwingen wir die Wand noch heute?“

W-Sc-Foto Bouldern Wettkampf 2011-okWas sich zunächst anhört wie die zweifelnde Frage eines Mitglieds einer Eiger-Nordwandexpedition, ist tatsächlich die aufmunternde Aufforderung eines 7.-Klässlers an seine Trainerin/Lehrerin, nun doch endlich die rote Route anzugehen.

Im Boulderraum des Franz-Meyers-Gymnasiums gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade, die im Gegensatz zur Eigernordwand nicht nur senkrecht, sondern sowohl waagerecht als auch senkrecht bezwungen werden können. Natürlich sind Abstürze vorprogrammiert, aber bei einer Absprung-/Fallhöhe von max. 2 Meter auf eine dicke, feste Weichbodenmatte kann nichts passieren; höchstens spornt das schadenfrohe Gelächter der anderen zu weiterer Anstrengung an.

Sowohl in der Boulder-AG als auch im Sportunterricht oder in einer ‚bewegten‘ Vertretungsstunde nutzen Lehrkräfte mit ihren Schülerinnen und Schülern den Raum ebenso wie viele Sportvereine und die Grundschule. Mitmachen kann jeder, vom ersten Schultag an. Denn unabhängig von Größe oder Alter sind so viele Klettergriffe an der Wand, dass alle ihr Ziel – „Oben angekommen!“ – erreichen.

Wettbewerbe werden regelmäßig durchgeführt, und die jungen „Bergsteiger“ freuen sich darauf, ihr Können mit den anderen zu messen. Vor drei Jahren nahm die „Boulder-Gruppe“ erfolgreich an einem Kletterwettkampf in Krefeld teil, vor zwei Jahren hat unsere Schule einen eigenen Boulderwettkampf für alle Schulen aus MG veranstaltet, bei dem das FMG einen der vorderen Plätze belegte. Bei einem Wettkampf – einem Vergleich – geht es beim Bouldern darum, nur die Griffe und Tritte einer einzigen Farbe zu nutzen, also z. B. nur die gelben Griffe. Das ist zwar schwieriger als alle Klettergriffe zu benutzen, aber so kann man sich messen – und besser werden!

Bouldern2Die Boulderrouten sind wie die Treppen bei Harry Potter in „Hogwarts“: Sie verändern sich regelmäßig. Das liegt daran, dass das Boulderteam regelmäßig die Griffe aus der Wand nimmt, sie reinigt und neu anbringt. Deshalb wird es auch nie langweilig!

„Der Berg ruft!“ – ein bekannter Spruch, dem viele Bergsteiger folgen – „Der Boulderraum ruft Dich!“ – so sollte man an unserer Schule allen Sportinteressierten zurufen. Vielleicht sehen wir Ihr Kind nach der Anmeldung auf einem der zahlreichen „grünen Gipfel“ des Boulderraums.