Streitschlichtung

Auch an unserer Schule gibt es ab und zu mal Konflikte. Uns ist es wichtig, dass unsere Schüler lernen damit konstruktiv umzugehen. Daher haben wir seit dem Jahr 2000 ein sehr erfolgreiches Streitschlichterkonzept umgesetzt. Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 lernen in einer einjährigen Ausbildung Verantwortung für die Lösung von Konflikten unter ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu übernehmen.

Das Streitschlichtungs-Angebot richtet sich vorrangig an alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 7, die in irgendeinen Konflikt verwickelt sind, den sie nicht mit einem Lehrer oder einer Lehrerin regeln möchten. Ziel eines Schlichtungsgesprächs ist niemals Schuldzuweisung oder gar Bestrafung einer oder eines Beteiligten, sondern immer der Versuch, die Verletzungen der anderen zu erkennen, Verständnis für deren Gefühle zu entwickeln und zwischen den Konfliktparteien so zu vermitteln, dass sie anschließend ein weitgehend stressfreies Miteinander führen können. Natürlich ist das Streitschlichtungsmodell kein ‚Wunder- oder Allheilmittel’, doch die Lösung konkreter Alltagskonflikte durch Schüler birgt sowohl für die zerstrittenen Parteien als auch für die Schlichterinnen und Schlichter selbst eine nicht zu unterschätzende Chance für eine positive, das Selbst- und Verantwortungsbewusstsein stärkende persönliche Weiterentwicklung.

Bei einem Streit kann man sich in jeder Frühstückspause direkt an die Streitschlichterinnen und Streitschlichter wenden.