Nachlese: Besuch des FranceMobils

Kurs_6a,c,dFranzösische Musik schallt aus dem Klassenraum auf den Schulflur, ein Renault Kangoo mit der Aufschrift FranceMobil parkt auf dem Schulhof… was geht da vor sich? Am 23. Juni besuchte Cécile Gallienne, eine französische Lektorin aus Poitiers, das FMG und konnte Französischkurse aus verschiedenen Jahrgangsstufen für ihre Sprache, ihr Land und ihre Kultur begeistern. Das FranceMobil wird gefördert von der französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung: Ziel ist es, Jugendliche für Frankreich und die französische Sprache zu interessieren, Neugierde zu wecken und die deutsch-französische Freundschaft zu vertiefen. Und so hatten die Schülerinnen und Schüler an diesem Vormittag Gelegenheit, verschiedene Aspekte Frankreichs und anderer frankophoner Länder kennenzulernen und sich auf Französisch zu unterhalten: Sie führten ein Quiz mit zwei Mannschaften („les baguettes“ und „les croissants“) durch, hörten französische Musik und erfuhren einiges über Land und Leute. Mit viel Bewegung bei den Aktionen hatten alle Spaß – die Fachschaft ist froh, einen der sehr begehrten Termine ergattert zu haben!

Petra Klein

IMG_3875IMG_3891

FranceMobil am FMG

SAMSUNG DIGITAL CAMERAHundert Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs besucht am Dienstag, 24. Juni, ab neun Uhr das FranceMobil unsere Schule. Das fahrende Kulturinstitut soll neben Informationen zur Sprachenwahl spielerisch für die französische Sprache und Kultur begeistern. Vorbild des FranceMobil war übrigens das „Deutsch-Mobil“, das sich zuvor in Frankreich bewährt hatte. Das Programm für Deutschland wurde 2002 von der Robert-Bosch-Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen und erreichte in den vergangenen elf Jahren mehr als 850 000 Schülerinnen und Schüler.

Ansprechpartnerin am FMG ist Frau Klein.

Mehr Informationen: www.institutfrancais.de/duesseldorf/enseignants-105/actions-federales/France-Mobil,3307/