Erfolge im Handball und Tischtennis

Foto Handball Mädchen 2016 neuZum Jahresabschluss gelangen den Sportlerinnen und Sportlern des FMG im Dezember noch einmal beachtliche Erfolge – mit großem und kleinem Ball: Der Handball-Nachwuchs qualifizierte sich bei Jungen (Wettkampfklasse II, Jahrgänge 2000 und jünger) und Mädchen (WK III) als Stadtmeister für die Regierungsbezirksrunde im Januar. Und beim 23. Mixed-Team-Cup im Tischtennis schafften zwei Paare vom Asternweg den Sprung aufs Treppchen, und dort gleich ganz nach oben: Till Köhler und Patrick Andernach (WK III, gegen die Marienschule) setzten sich ebenso wie Mika Köhler und Oskar Wietheger (WK IV, gegen Gastgeber Math. Nat. Gymnasium) im Endspiel über das Doppel durch. Auf den Plätzen landeten die Handball-Jungen der Jahrgänge 2002 und jünger sowie drei weitere Zweier-Teams mit Schläger und Ball – Beleg für die rege Teilnahme des FMG an den Schulsportwettkämpfen des Jahres und den damit verbundenen Gedanken, die Jugendlichen für den Sport zu begeistern. Danke an alle Beteiligten!- Die Fachschaft Sport wünscht frohe Feiertage und ein gutes neues Jahr – bleibt gesund und haltet den Ball hoch!
Foto Tischtennis 2016 2Foto Tischtennis 2016 1Foto Handball Jungen 2016

Handballer erreichen Endrunde im Regierungsbezirk

IMAG0077Stadtmeisterschaften wie Sand am Meer sammelten die Handballerinnen und Handballer des FMG in den vergangenen Jahren. Und bei den Runden in Krefeld, Viersen oder – wie im Vorjahr – in eigener Halle fehlte mehr als einmal nur ein Quäntchen Glück zum Weiterkommen. In diesem Jahr aber haben die Jungen der Wettkampfklasse II den Bann gebrochen: Mit drei Siegen gegen Gastgeber Lobberich (13:8), das Gymnasium am Stadtpark Krefeld (12:10) und die Realschule Geldern (16:10) qualifizierte sich die Mannschaft vom Asternweg für die Regierungsbezirksendrunde am 11. Februar in Oberhausen. Erfolgreich waren bei den Wettkämpfen in Nettetal aber auch die Giesenkirchener WK III-Vertretungen: Die Jungen unterlagen erst im Endspiel gegen das Werner-Jaeger-Gymnasium mit 23:28. Die Mädchen bezwangen den Stadtmeister aus Krefeld mit 16:12, ehe sie gegen Lobberich mit 11:19 den Kürzeren zogen. Bemerkenswert: Fast alle Teilnehmerinnen vom FMG sind im nächsten Jahr noch einmal in der WK III spielberechtigt, und die zweite Hälfte entschieden die Mädels um Maike Reschke gegen körperlich überlegene Gegnerinnen sogar für sich. Betreut wurden die Mannschaften von Francesco Lucia (ATV Biesel), Fabienne Nolden, Sahra Yalda und Herrn Schippers. Das Mannschaftsfoto zeigt die Jungen der WK II mit (oben von links) Eric Karteusch, Patrick Weßig, Jan Gruben, Jonah Rütten, Nils Hartkopf, Lennart Frühmark und Francesco Lucia, (unten) Julian Burkhardt, Justin Baues, Lukas Otten und Jonas Hammer. Viel Erfolg in Oberhausen!

IMAG0083IMAG0085

Dreimal vorne beim Handball

IMAG0033IMG_6198IMG_6204Die Handballerinnen und Handballer des FMG bleiben ein Erfolgsgarant: Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften der Schulen belegten die Mannschaften vom Asternweg in drei von vier Wettkampfklassen Platz eins und qualifizierten sich damit für die Regierungsbezirksrunde im Januar 2015. Während die Jungen der Wettkampfklassen II und III klare Erfolge gegen das Gymnasium Odenkirchen und die Marienschule feierten, setzten sich die Mädchen der WK III knapp gegen Odenkirchen durch. Die älteren Mädchen mussten sich im Endspiel dem Nachbarn aus Odenkirchen geschlagen geben. Betreut wurden die Mannschaften von Francesco Lucia, Fabienne Nolden und Sahra Yalda.

Die Stadtmeisterschaften der WK I und IV werden ebenfalls im kommenden Monat durchgeführt. Danke an alle Beteiligten, nicht zuletzt an das Trainerteam des ATV Biesel für eine herausragende Jugendarbeit!

Jörg Schippers

Dreimal Erster, dreimal Zweiter

Handball Mädchen WK II 2013Mehr als spannend endeten die diesjährigen Handball-Stadtmeisterschaften der Jungen und Mädchen am FMG: Nach dem 8:8 unserer Mädchen (Jahrgänge 1997 und jünger) gegen das Gymnasium Odenkirchen mussten beide noch gegen die nachgemeldete Mannschaft vom Gymnasium Rheindahlen antreten, und die Odenkirchenerinnen legten ein 27:2 vor. Im Anschluss kämpften die FMG-Mädels um jeden Ball, beim Halbzeitstand von „nur“ 11:0 sprach dennoch alles für Odenkirchen. Dann aber stellte die von Laura Stemmer betreute Mannschaft die Flüchtigkeitsfehler ab und schaffte kurz vor dem Ende den entscheidenden Treffer zum 28:2. Ein Tor mehr – Stadtmeister!

Vorgemacht hatten den älteren Mädchen, die in der ersten Runde auf Regierungsbezirksebene Heimrecht haben werden, den Erfolg die Jungen der WK IV (37:21 gegen die Gesamtschule Neuwerk) und die Mädchen der WK III (8:2 gegen das Gymnasium an der Gartenstraße, 9:8 gegen Odenkirchen). Den drei anderen Mannschaften vom FMG fehlte das nötige Quäntchen Glück: Ein bzw. zwei Tore zu wenig bedeuteten am Ende Platz zwei. Herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Gesamtergebnis!

Das Foto zeigt die Mädchen der WK II mit (von links) Laura Stemmer, Kira Königs, Andrea Köpp, Theresa Eßer, Laura Pöhler, Fabienne Nolden, Judith Sautner, Hannah Rütten und Sahra Yalda.