Fahrt zum Europäischen Parlament

Gut gelaunt und voller Vorfreude ging es am 13.11. für 36 Schüler*innen auf große Fahrt nach Brüssel ins Europäische Parlament. Dort sollte uns ein Programm der Extraklasse erwarten: Nach einer Stadtführung und der Möglichkeit original belgische Pommes zu essen, ging es zunächst ins Haus der Geschichte. Auf 3 Etagen entdeckten die Schüler*innen multimedial aufbereitete europäische Geschichte, von der die Schüler*innen sich tatsächlich begeistern ließen.

Dabei stand das Highlight noch bevor: 60 Minuten lang nahm sich die EP-Abgeordnete Petra Kammerevert für uns Zeit und gab uns einen Einblick in die Arbeit des Parlaments. So berichtete sie von den Anhörungen der zukünftigen Kommissar*innen, der sich diese im Europäischen Parlament stellen müssen. Die Schüler*innen waren überrascht und angetan von der spannenden Arbeit der Abgeordneten und so manch bisher Theoretisches wurde nun greifbar.

Sodann ging es ins Parlament. Wir hatten Glück und durften einer Miniplenarsitzung beiwohnen, in der anlässlich des 30. Jahrestages der Kinderrechtskonvention zukünftige Schwerpunkte zum Schutz von Kindern diskutiert wurden.

Sehr müde, aber mit viel Freude und Input nach diesem rundum gelungenen Tag kamen wir um 21 Uhr wieder in Mönchengladbach an.

K. Vollbach

Tag der Biologie an der RWTH Aachen

Einige interessierte Schülerinnen und Schüler aus unserer EF, Q1 und Q2 haben sich am 15.11.2019 im Biologiesammelbau der RWTH Aachen über Biologiestudiengänge und deren Inhalte informiert.

BioBei Keksen und warmem Punsch standen Vorlesungen zur Embryonalentwicklung von Fruchtfliegen und zur Fermentation und den Abbauprozessen von Plastik auf dem Programm. Außerdem konnten unsere biologen betreut von Student*innen, Doktorant*innen und Professor*nnen selbständig kleine Experimente durchführen. So wurden beispielsweise Wasserflöhe gefangen, das Geschlecht von Mückenköpfen bestimmt, Schimmelpilz- und Hefepilzkolonien betrachtet, von Schädlingen befallene Pflanzen mikroskopiert, die Labore der Verfahrenstechnik erkundet und Verdünnungsreihen mit der Eppendorf-Pipette hergestellt. Alle FMGler hatten so einen sehr interessanten und erlebnisreichen Tag.

S. Vorwerk