26 Tore: Stadtmeister im Fußball

Foto Fußball Mädchen WK I 2016Strahlender Sonnenschein, 26 Tore, ein Gegentor – es gab schon schlechtere Fußballtage für Mannschaften des FMG. Die Mädchen der Jahrgänge 1998 und 1999 gewannen heute auf der Ernst-Reuter-Sportanlage überlegen die Stadtmeisterschaft in der Wettkampfklasse I. Nach zwei hohen Erfolgen gegen das Math. Nat (10:0) und das Gymnasium an der Gartenstraße (12:0) bezwang die Mannschaft vom Asternweg das Gymnasium am Geroweiher mit 4:1. Cece Knapstein, die als einzige ältere Spielerin vor drei Jahren beim Bundesfinale in Berlin fehlte, gelangen im Endspiel drei Treffer. Das Foto oben zeigt (oben von links) Kathrin Boos, Lara Brommer, Lena Hecker, Jill Joosten, Lotta Schröder, Julia Tenten, (unten) Celine Knapstein, Yvonne Brietzke und Herrn Schippers. Klasse, Mädels!

IMG_6354

IMG_6358

Glehner Grundschüler stark am Ball

20141122_121955Am Ende wurde es noch einmal enger als erwartet: Die Trapteam Masters aus Glehn starteten am vergangenen Wochenende mit zwei Erfolgen in das zweite Fußballturnier des FMG für die umliegenden Grundschulen. Danach punkteten auch die Torkicker aus Glehn und der Nachwuchs aus Giesenkirchen mehrfach, nach sechs Begegnungen hatte die ältere der beiden Glehner Mannschaften aber doch die Nase vorn. Dank des Engagements der Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe Q2, die die Organisation des Turniers übernommen hatten, war auch die Neuauflage mit nur drei Mannschaften eine rundum gelungene Veranstaltung, auf dem Feld machten es die Dritt- und Viertklässler(innen) Schiedsrichterin Laura Schellen leicht. An die Schulen aus Meerkamp, Liedberg und Korschenbroich: Im nächsten Jahr werden wir einen für alle geeigneten Termin anbieten. Danke an alle Beteiligten und auf eine Neues 2015!

Fußball-Mädchen sind Stadtmeister

IMG_6122Mit vier Mannschaften traten die Fußballerinnen und Fußballer des FMG zu den diesjährigen Stadtmeisterschaften der Wettkampfklassen II und III an. Ansprechende Leistungen zeigten sowohl die Jungen als auch die Mädchen – am Ende reichte es dennoch “nur” einmal zu Platz eins und der Qualifikation für die nächste Runde des Wettbewerbs “Jugend trainiert für Olympia”: Die Mädchen der WK III (Jahrgänge 2001 und jünger) gewannen ohne Gegentor die Vorrunde, setzten sich nach Toren von Lynn Schumachers und Louisa Schmitz auch im Endspiel mit 2:0 gegen das Gymnasium Rheindahlen durch. In der WK II musste sich die “Berlin-Elf” nach erfolgreichen Jahren diesmal ersatzgeschwächt und mit etwas Pech der starken Marienschule geschlagen geben. Bei den Jungen blieb die Mannschaft der WK III in ihrer Vorrundengruppe ungeschlagen, beim 0:0 gegen die Gesamtschule Hardt fehlte ein Tor zum Erreichen der Endrunde. Danke an alle Beteiligten und herzlichen Glückwunsch an die Mädchen – weiter geht´s im Frühjahr 2015.

Das Foto zeigt (oben von links) Kea Kellers, Herrn Schippers, Mara Rödiger, Alisha Geyr, Carla Grube, Lynn Schumachers, Kristina Wienen, Elena Esser, (unten) Amina El-Sherbinyi, Xenia Maderecker, Marie Müller, Louisa Schmitz und Lina Vahsen.

Fußballerinnen auf Platz vier in NRW

IMG_5941Die Fußballerinnen des FMG haben die zweite Teilnahme am Bundesfinale des Schulsport-wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ nach 2013 verpasst. Bei der Landesmeisterschaft in Werdohl belegte die Mannschaft der Jahrgänge 1998-2000 diesmal den vierten Platz, unterlag dabei dem späteren Sieger vom Gymnasium Brede (Brakel) mit 0:1. Gegen die übrigen, körperlich überlegenen Gegner schaffte die Auswahl vom Asternweg einen 3:1-Erfolg, daneben gab es ein Unentschieden und eine weitere 0:1-Niederlage. Besser stehen die Chancen im nächsten Jahr: Dann kann die Mannschaft mit Ausnahme von Celine Knapstein als älterer Jahrgang einen neuen Anlauf starten.

Auf dem Sprung zur Landesmeisterschaft

IMG_5848Vor zwei Jahren hatten die Fußball-Mädchen des FMG bei der Regierungsbezirksmeisterschaft gegen das Albertus-Magnus-Gymnasium aus Dülken noch den Kürzeren gezogen. Nach der Teilnahme am Bundesfinale in Berlin schaffte die mit Celine Knapstein verstärkte Mannschaft diesmal die Revanche: Mit einem 2:2 gegen die älteren und körperlich überlegenen Viersenerinnen und einem 10:1-Erfolg gegen das Krefelder Moltke-Gymnasium qualifizierte sie sich für die Endrunde im Regierungsbezirk am 12. Mai in Solingen. Noch eine Runde bis zur Landesmeisterschaft in Werdohl … Herzlichen Glückwunsch!

Das Foto zeigt (oben von links) Lara Brommer, Celine Knapstein, Pia Beyer, Lotta Schröder, Kira Königs, Yvonne Brietzke, (unten) Julia Tenten, Lena Hecker, Simone Terhoeven, Kathrin Boos und Torhüterin Jill Joosten.

Fußball-Mädchen bleiben erfolgreich

IMG_5832Die Fußballerinnen der WK IV eifern ihren erfolgreichen Vorgängerinnen am FMG nach: Ohne echtes Gegentor gewannen die Schülerinnen der Jahrgänge 2002 und 2003 auf der Ernst-Reuter-Sportanlage die Stadtmeisterschaft und qualifizierten sich wie die Mädchen der WK II für die ersten Runden der Regierungsbezirksmeisterschaft. Dabei setzten sie sich nacheinander gegen die Mannschaften der Realschule an der Niers (9:0), der Gesamtschule Stadtmitte (7:0) und des Math. Nat. Gymnasiums durch. Im Endspiel trafen Louisa Schmitz und Elena Esser nach einem 1:1 im Technik-Wettbewerb auf dem Feld zum 3:1-Endstand. Für das FMG waren im Einsatz: Marie Müller (Tor), Elena Esser, Kea Kellers, Mara Rödiger, Louisa Schmitz, Angelina Schott, Maike Willms und Lina Vahsen. Klasse Einstand einer neuen Mannschaft!

Fußballturnier der Viertklässler

FußballturnierFMGOffene Türen rannten die Schüler der Jahrgangsstufe Q2 ein, die kurz nach den Sommerferien ein Fußballturnier für die Viertklässler der benachbarten Grundschulen vorschlugen. Nach der Zusage der Hallenzeit begannen die Planungen, der Einladung in die Mehrzweckhalle folgten bei der Premiere die GGS Liedberg, die GGS Glehn und die KGS Giesenkirchen. Dort kämpften nach der Eröffnung durch Herrn Bruder sechs Mannschaften im Turniermodus um die von der Schulleitung des FMG gestifteten Medaillen und Pokale. Die Nase vorn hatten am Ende “Die unschlagbaren Lollies” aus Glehn. Die mit mehr Mädchen als Jungen angetretene Liedberger Mannschaft belegte einen beachtlichen vierten Platz. Für reichlich Verpflegung war mit Kaffee, Kuchen, Rohkost, Würstchen und Pommes aus der jüngst angeschafften schuleigenen Friteuse gesorgt, der Erlös kommt der Abiball-Kasse der Q2 zugute. Eine rundum gelungene Veranstaltung – Neuauflage erwünscht!

Fußballerinnen bleiben Aushängeschild

Fuball Mädchen Oktober 2013Die Mädchen bleiben das Aushängeschild des FMG im Fußball: Drei Wochen nach der Teilnahme am Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia” gewann die Mannschaft der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1998-2000) die Stadtmeisterschaft und qualifizierte sich erneut für die nächste Runde auf Regierungsbezirksebene. Die mit Celine Knapstein und Jana Hermens verstärkte Mannschaft bezwang dabei das Math. Nat. und das Gymnasium Rheindahlen jeweils mit 7:1, im Endspiel gelang ein 3:0-Erfolg gegen die Marienschule. – Die Mädchen der Wettkampfklasse III schafften mit einer jungen Mannschaft einen Achtungserfolg gegen die Gesamtschule Espenstraße (4:4), nachdem es in der ersten Begegnung eine 0:2-Niederlage gegen das Gymnasium an der Gartenstraße gegeben hatte. Die Jungen der Wettkampfklassen II und III setzten sich in der Vorrunde durch, scheiterten aber in der Zwischenrunde an der Marienschule (Jahrgänge 1998-2000) und dem Huma (Jahrgänge 2000-02).

FMG-Elf bundesweit auf Platz neun

Fußballerinnen Berlin 2013Eine für alle, alle für eine: So feuerten sich die Fußball-Mädchen des FMG vor ihren Begegnungen beim Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia” in Berlin an. Das gemeinsame Einschwören bewährte sich: Nach Platz drei in der Vorrunde, in der gegen Baden-Württemberg und Berlin lediglich Erfahrungen gewonnen wurden, landete die Mannschaft vom Asternweg am Ende auf Platz neun im Feld von 16 Landesmeistern. Als Torjägerinnen erwiesen sich dabei einmal mehr Yvonne Brietzke und Pia Beyer, auf der anderen Seite durfte sich die Abwehr  mit Torhüterin Jill Joosten viermal über ein “zu null” freuen.

Neben dem sportlich mehr als zufrieden stellenden Abschneiden bleiben tolle Eindrücke vom Besuch der “Blue Man Group” am Potsdamer Platz bis hin zur Abschlussfeier mit knapp 5000 Jugendlichen in der Max-Schmeling-Halle. Nach den Ehrungen und sehenswerten Show-Einlagen brachten dort am Mittwochabend die “Atzen” mit “Hey, was geht ab?” den Saal zum Kochen. Fazit: Eine Menge geht ab bei JTFO – und macht Lust auf mehr!

Das Foto zeigt die Elf vom FMG nach dem 2:0 gegen Bremen im Spiel um Platz neun – in den neuen, vom Förderverein gestellten Trikots. Herzlichen Glückwunsch zu einer bemerkenswerten Leistung!

Mehr Fotos sind auf der Facebook-Seite der Schule, Film-Beiträge zu der Veranstaltung unter www.hauptstadtsport.tv zu sehen.

Alle Ergebnisse:

Vorrunde: FMG – Bremen 4:0, FMG – Baden-Württemberg 0:5, FMG – Berlin 1:5.

Platzierungsrunde (Plätze 9-16): FMG – Sachsen 3:0, FMG – Rheinland-Pfalz 1:0, FMG – Bremen 2:0.

Abfahrt nach Berlin

Jugend für OlympiaEs geht los: Am Sonntagmorgen um 7.22 Uhr setzt sich am Mönchengladbacher Hauptbahnhof der Zug mit den Fußballerinnen des FMG zum Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia” nach Berlin in Bewegung. Gemeinsam mit der Hockey-Mannschaft vom Stiftisch-Humanistischen Gymnasium und den Judoka vom Math-Nat. wurden die Mädchen am vergangenen Montag in der Stadtsparkasse als Landesmeister geehrt, ab dem kommenden Montag geht es im Berliner Poststadion um eine bundesweite Platzierung. Gegner in der Vorrunde sind die Mannschaften von der Oberschule Findorff Bremen, vom Anna-Essinger-Gymnasium Ulm (Baden-Württemberg) und der Merian-Schule Berlin. Die ersten beiden der Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Auf dem Programm der von Frau Sievers und Herrn Schippers begleiteten Mannschaft vom Asternweg stehen zudem eine Aufführung der BlueManGroup am Potsdamer Platz, der Besuch der Reichstagskuppel und die Abschlussfeier in der Max-Schmeling-Halle am Mittwochabend. Auf geht´s, Gladbach, schießt ein Tor…

Mehr Infos: www.jtfo.de